Industrieller Korrosionsschutz in der Müllverbrennung

Müllverbrennungsanlagen sollen immer effizienter arbeiten - und das bei hohen Betriebstemperaturen und extremen Temperaturwechseln, starker mechanischer Beanspruchung sowie hohem chemischen Angriff in aggressiven Atmosphären. Damit steigen in zunehmendem Maße auch die Anforderungen an säurefeste Korrosionsschutzauskleidungen in Müllverbrennungsanlagen.

Hohe Gastemperaturen, Schwefelverbindungen, Phosphorsäure und hochaggressive Flusssäure erfordern abgestimmte Auskleidungsmaterialien und erfahrenes Detailengineering für verschiedene Anlagenstufen und kritische Bereiche wie z. B. Eintrittsstutzen oder Auslässe.

Mit langjähriger Praxiserfahrung in unterschiedlichsten Prozessanlagen und Produktionsverfahren übernimmt STEULER-KCH als Turnkey-Anbieter für den Industriellen Korrosionsschutz das komplette Engineering, Materiallieferungen und die Montage von Korrosionsschutz-Systemen in Müllverbrennungsanlagen.

Als Dichtschichten kommen Gummierungen oder Kunstharzbeschichtungssysteme zum Einsatz. Feuerleichtsteine, Foamglas und säurefeste Keramikqualitäten werden in den verschiedenen Prozesszonen als Isolierung verwendet. Dank Fluoriden und Flusssäure bilden auch Kohlenstoff- und Graphitsteine einen sicheren Schutz gegen chemischen Angriff und höhere Temperaturen.

STEULER-KCH ist kompetenter Lieferant für Korrosionsschutzlösungen in Müllverbrennungsanlagen:

  • Ausmauerungen mit Kitten auf Kunstharz- und Wasserglasbasis für Gaswäscher, Apparate und Behälter.
  • Finite-Elemente-Analyse, Wärmedurchgangsberechnungen und sicheres Engineering für Schichtspannungsberechnung
  • Formsteine und Sonderformate in verschiedenen Steinqualitäten (säurefeste Keramik, Kohlenstoffsteine und Graphit)
  • Freitragende STEULER-Kuppelroste
  • Verschiedene Dichtschichten wie Kunstharzsysteme, Gummierungen (Baustellen- und Werksgummierungen) oder Teflon
  • Beschichtungen und säurefeste Plattierungen (kombinierte Beläge) für Industrieböden in allen Anlagenbereiche
  • Beschichtungssysteme mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (DIBt) nach Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes (§§ 62/63), die für Lager-, Abfüll- und Umschlagbereiche sowie Auffangtassen geeignet sind
  • Mechanisch verankerte Thermoplastsysteme (BEKAPLAST®) für Rinnen, Gruben und Behälter
  • Mechanisch verankerte Edelstahlauskleidungen für Flächen, Anlagen und Räume mit höchster mechanischer Beanspruchung (BEKASTEEL®)
Zurück