Brennhilfsmittel in der Elektroindustrie

Die elektrotechnische Industrie stellt hohe Anforderungen an Material und Technik um ihrem Qualitätsanspruch gerecht zu werden. Beim Sintern von Elektrokeramik und Aluminiumoxidkeramik sowie beim Herstellen von Komponenten aus technischer Keramik spielen neben der hohen Brenntemperatur bis 1800 °C auch chemische Reaktionen zwischen Brennhilfsmittel und Brenngut eine entscheidende Rolle. Speziell in der Elektrokeramik bestimmen kleinste Einflüsse im thermischen Prozess die elektrischen Werte. STEULER-KCH entwickelt in enger Zusammenarbeit mit anspruchsvollen Kunden passende Brennhilfsmittel für spezielle Beanspruchungen in der elektrotechnischen Industrie.

Dünnwandige Konstruktionen gewährleisten den reibungslosen Einsatz in automatischen Umläufen bei großer Maßgenauigkeit. Speziell für den Einsatz in Rollenöfen entwickelte MgO-arme Sorten minimieren Reaktionen mit den Tragrollen und dem Brenngut. Die lange Lebensdauer unserer Brennhilfsmittel hilft dem Kunden, dem extremen Kostendruck im Wettbewerb Stand zu halten.

STEULER-KCH liefert hochwertige Brennhilfsmittel in Form von Schubplatten, Platten, dünnwandigen Kapseln, Stützen oder Sinterträgern – in gleichbleibend hoher Qualität und ganz nach Kundenwunsch.

Zurück